• Porosität

    Osteokonduktive Knochenersatzmaterialien müssen die Defektstelle stabilisieren, ein Blutkoagulum unterstützen und Raum für die Knochenneubildung schaffen. GUIDOR calc-i-oss Granula sind offen mikroporös; die Porengröße liegt im Bereich von 1 μm bis 10 μm. Hochgradig poröse Calciumphosphat-Materialien ergeben eine bessere Osteokonduktivität und Knochenneubildung im Vergleich zu Materialien ohne Mikroporen, da ein offenes Mikroporensystem eine optimale Flüssigkeitszirkulation ermöglicht.(1, 2, 3,).

    Vielseitigkeit

    Im Unterschied zu herkömmlichen Partikeln, die oft in sandiger und grobkörniger Form angeboten werden, wird GUIDOR calc-i-oss als stabiles Granulat hergestellt. Die Granula sind leicht zu handhaben und ermöglichen zahlreiche Anwendungen, beispielsweise:

    • Mischen mit Blut
    • Mischen mit Blutpräparaten (z. B. PRP)
    • Mischen mit autologem Knochen

    Literatur- und Quellenangaben:

    1. Habibovic P., Sees T. M., van den Doel M. A., van Blitterswijk C. A. and de Groot K.: Osteoinduction by biomaterials – physicochemical and structural influences J Biomed Mater Res A ( 2006 ) 77( 4 ): 747-62.

    2. Hing K. A., Annaz B., Saeed S., Revell P. A. and Buckland T.: Microporosity enhances bioactivity of synthetic bone graft substitutes J Mater Sci Mater Med (2005) 16(5): 467-75

    3. Habibovic P1, Yuan H, van der Valk CM, Meijer G, van Blitterswijk CA, de Groot K.: 3D microenvironment as essential element for osteoinduction by biomaterials. Biomaterials. 2005 Jun;26(17): 3565-75.

  • 100% Resorption – Mehr Platz für neuen Knochen

    Raum für Regeneration

    GUIDOR calc-i-oss CLASSIC besteht aus phasenreinem ß-TCP und ist ein 100%ig alloplastisches Material ohne jegliche Substanzen tierischen oder humanen Ursprungs. Die Makroporen bieten Raum für die Vaskularisation und Knochenregeneration. Die offenen Mikroporen von GUIDOR calc-i-oss CLASSIC ermöglichen eine optimale Flüssigkeitszirkulation.

    Ersatz durch Knochen

    GUIDOR calc-i-oss CLASSIC ist biokompatibel und osteokonduktiv. Die Resorption des Materials und die Knochenregeneration finden parallel statt. GUIDOR calc-i-oss CLASSIC wird über einen Zeitraum von 5 bis 15 Monaten vollständig resorbiert. In der klinischen Praxis wird die Resorption von phasenreinem ß-TCP nach kürzeren Einheilungsphasen beobachtet. Es verbleibt kein Fremdmaterial im Körper.

    Histologische Analyse

    Humanhistologisches Präparat 8 Monate nach einer Sinusbodenaugmentation mit GUIDOR calc-i-oss CLASSIC. Das abgebaute Material (körniges Aussehen) ist von neu gebildetem Knochen (violett gefärbt) umgeben.(1)

     

           

    Quellenangabe:

    1. Abbildung mit freundlicher Genehmigung von Dr. Jaroslaw Pospiech, Posen (Polen) und Dr. Heiner Nagursky, Universität Freiburg im Breisgau (Deutschland).

  • Teilweise Resorption und langfristiger Volumenerhalt

    Raum für Regeneration

    GUIDOR calc-i-oss CRYSTAL besteht aus einer biphasischen Calciumphosphat-Komponente (BCP), die sich aus 60 % Hydroxylapatit und 40 % phasenreinem ß-TCP zusammensetzt. Es handelt sich um ein 100%ig alloplastisches Material ohne Anteile tierischen oder humanen Ursprungs. Die Makroporen bieten Raum für die Vaskularisation und Knochenregeneration. Die offenen Mikroporen von GUIDOR calc-i-oss CRYSTAL ermöglichen eine optimale Flüssigkeitszirkulation.

    Integration in Knochen

    GUIDOR calc-i-oss CRYSTAL ist biokompatibel und osteokonduktiv. Im Zuge der Resorption des phasenreinen ß-TCP wird es sukzessive durch neu gebildeten Knochen ersetzt, der sich von selbst in die verbliebene Hydroxylapatit-Komponente eingliedert, welche ein stabiles Gerüst für den langfristigen Volumenerhalt schafft.

    Histologische Analyse

    GUIDOR calc-i-oss CRYSTAL Granula (braun), eingebettet in neu gebildete Knochensubstanz (pink), Knochenzellbesiedlung (pink) ist auch erkennbar innerhalb der Granula und zeigt die Osteokonduktivität von calc-i-oss CRYSTAL. Histologie einer menschlichen Biopsie entnommen 6 Monate nach lateralem Sinuslift mit calc-i-oss CRYSTAL; HE-Färbung.

     

    Quellenangabe:

    1. Abbildung mit freundlicher Genehmigung von Dr. Antonio Flichy, Valencia (Spanien).

  • Resorptionsformate

    GUIDOR calc-i-oss CLASSIC
    (vollständig resorbierbar)

    GUIDOR calc-i-oss CRYSTAL
    (teilweise resorbierbar)

    Produkt GUIDOR calc-i-oss CLASSIC
    Material Phasenreines ß-Tricalciumphosphat (> 99 %)
    Verkaufseinheiten 3 x 0.5 ml 3 x 1.0 ml 3 x 2.0 ml
    Partikelgröße 315 – 500 µm 500 – 1000 µm 1000 – 1600 µm
    Gebrauchsanweisung Gebrauchsanweisung herunterladen (EU)
    Produkt GUIDOR calc-i-oss CRYSTAL
    Material Biphasisches Calciumphosphat (60 % Hydroxylapatit und 40 % ß-TCP)
    Verkaufseinheiten 3 x 1.0 ml 3 x 2.5 ml
    Partikelgröße 450 – 1000 µm
    Gebrauchsanweisung Gebrauchsanweisung herunterladen (EU)
    Hinweis: Bitte beachten Sie die jeweilige Gebrauchsanweisung hinsichtlich weiterer Indikationen, Vorsichtsmaßnahmen und möglicher Nebenwirkungen.


Nach oben

Unsere anderen Produkte